„Die Vereinbarkeit von Fortschritt und Tradition im klassischen professionellen Tanz - warum nicht nur muskuläre Dysbalancen die Herausforderung sind“ am 12.03.2022

Ort:
Tanzakademie Minkov, Alfred-Kärcher-Sr. 6, 71364 Winnenden
(Google Maps)
Zeit:
16.30
Referent:
Hannah Hofmann
Anzahl Stunden:
1-2
Beschreibung:

Wir starten  wieder!

Willkommen zu unserer neuen tanzmedizinischen Vortragsreihe mit spannenden Themen und engagierten Dozent*innen aus Tanz und Wissenschaft!

Als erste Dozentin wird uns Hannah Hofmann Einblicke in die Problematik von muskulären Dysbalancen bei Tänzer*innen geben. Hannah Hofmann ist Dozentin an der Deutschen Sporthochschule Köln am Insitut für Bewegungstherapie und bewegungsorienterte Prävention und Rehabilitation. Sie verfügt über jahrelange tänzerische Erfahrung und unterrichtet an verschiedenen Schulen als freiberufliche Tanzpädagogin, Choreografin und Ausbilderin für Gymnastik, Rhythmus, Tanz und Pädagogik.

Aktuell arbeitet sie an ihrem Promotionsprojekt zum Thema der Vereinbarkeit von Gesundheit und Kunst im professionellen Tanz.

Beschreibung des Vortragsthemas:

Der Impulsvortrag gibt Einblicke in ein Forschungsprojekt über die Entstehungsmechanismen von muskulären Dysbalancen im klassischen professionellen Tanz. Schwerpunkt bildet hier die Identifikation der Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Diskutiert werden soll im Anschluss die Frage: Warum ist Veränderung zugunsten der körperlichen Gesundheit von Tänzer:innen so schwer und wo muss sie beginnen?

Wir starten mit einem ca. 15-20 minütigen Impulsvortrag und gehen dann über in die Diskussionsrunde zum Erfahrungsaustausch.

Die Vortragsreihe findet als Hybridveranstaltung statt. Für die vor Ort Teilnahme gilt aktuell 2G und Maskenpflicht, kurzfristige Änderungen je nach staatlichen Vorgaben behalten wir uns vor.

 

Meine Kosten:
5 Euro für interne Mitglieder
10 Euro für externe Teilnehmer
Kontakt: