NOV 2015
Said el Amir, Tanzpädagoge aus München über die Weiterbildungen bei tamed

Das in den Weiterbildungen erlangte tanzmedizinische Wissen setze ich sofort in meinem Unterricht ein. So kann ich den Studenten die Bewegungsabläufe wesentlich effizienter zeigen und sie korrigieren. Das Ergebnis sind deutlich weniger Verletzungen und Ausfälle als vor dem Zam.-Zertifikat. Deshalb sehe ich in allen tamed-Weiterbildungen einen klaren Wettbewerbsvorteil. Für mich ist es selbstverständlich, diese Organisation durch meine Mitgliedschaft zu unterstützen!

zum Artikel »


NOV 2015
Aktion „tamed 2016“

Aktion „tamed 2016“

Im Tanzjahr 2016 werden wir unterstützt vom jomdance-magazin und Sie können mitmachen. Wie? Ganz einfach!

Sie planen einen Workshop/ein Seminar oder Ähnliches und nennen dem jomdance-magazin Zeit und Ort des Geschehens über ein Formular.

Ihr Termin erscheint dann auf der Webseite des jomdance-magazins und auf deren Facebook-Seite .

Nach der Veranstaltung entscheiden Sie selbst, welche Spendenform Sie wählen. Sie überweisen den Betrag an tamed oder nutzen dazu unser Spendenformular und senden den entsprechenden Beleg an das jomdance-magazin.

In der darauffolgenden Ausgabe des Magazins bekommen Sie einen Eintrag ins Register für Tanzschaffende und Instutionen oder sogar eine 1/6-Seite Werbefläche.

Sie finden alle relevanten Informationen und das entsprechende Formular auf der Seite www.jomdance-magazin.com/aktion-tamed

zum Artikel »


JUL 2015
Aktion Orthofit

Zeigt her Eure Füße!logo-orthofit-2015

Mit der Aktion Orthofit „Zeigt her Eure Füße!“ stellt der Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU) die Fußgesundheit von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt.

Dieses Jahr findet die Aktion vom 23.-27.11.2015 statt.

Finden Sie hier als pdf-Datei unsere offizielle Pressemitteilung.

mehr erfahren

zum Artikel »


MAI 2015
„Dr. Tanz“ macht Ballett-Stars wieder fit

In Gelsenkirchen gibt es das bundesweit einzige Zentrum für Tanz-Medizin

Erschienen am 29. Mai 2015 in der Bild online von CHRISTOPH WITTE

Gelsenkirchen – Und Schalke ist doch Champions League – in der Tanz-Medizin.

Das „medicos.AufSchalke“ beherbergt das bundesweit einzige Orthopädiezentrum für Profi-Tänzer. Seit 2009 wurden hier rund 600 Bühnentänzer behandelt – in ganz Deutschland verdienen nur 1800 Menschen ihr Geld mit Bühnentanz.

Lesen Sie den gesamten Artikel in pdf-Format hier oder direkt online auf den Seiten der Bild.de.

zum Artikel »


APR 2015
Save the Date

Save the Date - Kongress für Tanzmedizin - 06.-08. Mai 2016 an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Der 13. Kongress für Tanzmedizin findet vom 06. bis 08. Mai 2016 an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden statt. Das Einreichen von Abstracts ist ab dem 01. Mai 2015 möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter Kongress für Tanzmedizin

zum Artikel »


FEB 2015
Studie Gesundheitsförderung und berufsbedingte Erkrankungen im professionellen Bühnentanz

Teilnehmer/innen gesucht an bundesweiter Studie zu Gesundheitsförderung und berufsbedingten Erkrankungen im professionellen Bühnentanz

In Zusammenarbeit mit der Stiftung TANZ, den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Unfallkasse Berlin arbeitet die Charité derzeit an einer bundesweiten Studie zum Thema „Gesundheitsförderung im Professionellen Bühnentanz und Berufsbedingte Erkrankungen“. Grundlage für diese erstmalig durchgeführte Studie ist ein vielfältiger Fragebogen, in dem unter anderem Fragen zu Lebensgewohnheiten, alltagsbedingten Problemen sowie berufsbedingten Erkrankungen gestellt werden. Er soll dazu dienen, gezielte Maßnahmen zum Erhalt und zur Förderung von Gesundheit bei Tänzern und Lehrern entwickeln zu können.

In diesem Zusammenhang bittet die Stiftung Tanz um Ihre Unterstützung: „Jeder beantwortete Fragebogen ist für uns sehr wertvoll und von großem Nutzen. Die Anonymität der Daten sichern wir hiermit ausdrücklich zu. Die Ergebnisse der Befragung werden veröffentlicht.

Die Umfrage gibt es sowohl auf Deutsch als auch in Englisch.

Für weitere Fragen, stehen Ihnen Frau Gesa Kröger (gesa.kroeger@charite.de) und Frau Dr. med. Eileen M. Wanke (eileen.wanke@charite.de) gerne zur Verfügung.

zum Artikel »


JAN 2015
Prävention von Unfällen im professionellen Bühnentanz (Rahmenempfehlungen)

Im Dezember 2014 ist die überarbeitete Version der Broschüre online gegangen.
Kontaktadressen, Literaturverzeichnis sowie spezielle Checklisten zum Tätigkeitsfeld Bühnentanz sowie zur Gesundheitsuntersuchung ergänzen die Rahmenempfehlungen.
Kostenfrei zu beziehen unter:
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

zum Artikel »


JAN 2015
Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Health & Performance

Dance Science untersucht sowohl Fragestellungen zum Alltag professioneller Tänzerinnen und Tänzer als auch gesundheitliche Effekte von Tanz auf verschiedene Bevölkerungsgruppen (z. B. Kinder, Senioren) aus sportwissenschaftlicher Sicht.

Alle Informationen zum Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Health & Performance finden Sie hier.

zum Artikel »


JAN 2015
Tanzmedizin auf dem DKOU 2014

Im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin bot die Vortragsreihe über Tanz- und Musikermedizin am 31. Oktober 2014 umfangreiche Informationen über ein – auch physiotherapeutisch – hochinteressantes Arbeitsgebiet.

Lesen Sie den kompletten Bericht des pt_magazins hier

zum Artikel »


JAN 2015
tamed spezial am 20./21. März 2015

für Ärzte und Therapeuten auf der therapie Leipzig: Tanz in der medizinischen Praxis“ im Rahmen der therapie Leipzig, Fachmesse mit Kongress für Therapie, Medizinische Rehabilitation und Prävention

Alle Informationen finden Sie hier

zum Artikel »