Bewegungsqualität verbessern durch Integration der somatischen Körperarbeit in den Ballettunterricht am Beispiel der Alexander-Technik am 19.02.2023

Online (Zoom)
(Google Maps)
11:00
5,00 Euro für interne Mitglieder
15,00 Euro für externe Teilnehmer
Referent:
Bettina Forkel

Bewegungsqualität verbessern durch Integration der somatischen Körperarbeit in den Ballettunterricht am Beispiel der Alexander-Technik

 

Kurzbeschreibung Vortrag

Es besteht kein Zweifel, dass somatische Körpertechniken positiven Einfluss auf die Bewegungsqualität haben. Im zeitgenössischen Tanzunterricht sind körperbewusstseinsbildende Methoden keine Besonderheit. Zur Diskussion steht deshalb die Frage, ob und wie eine erfolgreiche Integration auch in den traditionellen Tanzunterricht gelingen kann. Am Beispiel der Alexander-Technik wird kurz angerissen, wie diese die Balletttechnik unterstützen könnte.  

 

Kurzbeschreibung Bettina Forkel

Bettina Forkel, Master of Arts für Tanzkultur, ist Diplom-Tanzpädagogin, ausgebildet vom DbfT (Martin Puttke) und DBT (Ulla Ellermann). Als zertifizierte Pilates-Trainerin und Lehrerin für Alexander-Technik leitet sie seit 22 Jahren die Ballettschule in Bretten. Dort unterrichtet sie Kinder und Erwachsene in den Fächern tänzerische Frühförderung, Ballett, Modern und Zeitgenössischen Tanz. Aufgrund der fundierten Kenntnisse somatischer Körperarbeit ist es ihr möglich ein tieferes Körperverständnis zu vermitteln.

 

Teilnahmegebühr:

Mitglieder: 5,-€

externe Teilnehmer*innen: 15,-€

Für Absolvent*innen des Zertifikats Tanzmedizin werden 1,5 Fortbildungsstunden angerechnet!

 

Zoom Informationen 

https://us06web.zoom.us/j/87080237992

Meeting- ID: 870 8023 7992

 

 

 

 

 

 

Kontakt: