Kongress für Tanzmedizin

15. Kongress für Tanzmedizin

Mit dem 15. Kongress für Tanzmedizin ist ta.med erstmals zu Gast in Österreich, an einem einzigartigen Haus der Künste, an dem man sich gleichermaßen der Pflege der Tradition und der Förderung von Innovation verpflichtet fühlt. Die Anton Bruckner Privatuniversität lebt in ihrer Lehre und Forschung transdisziplinäre Kooperationen, Diversität und internationale Vernetzung. Der ideale Ort, um gemeinsam über die Gesundheit und Lebensqualität von Kunstschaffenden im Spannungsfeld von Tradition und Fortschritt, von Kreativität und Ökonomie zu diskutieren.

Arbeitsalltag und die Gesundheit der Lehrenden und Kunstschaffenden? Sind die gelebten Hierarchien und Rollenbilder noch zeitgemäß? Müssen wir Ausbildung und Pädagogik in Tanz und Musik neu denken? Worauf müssen Tänzer*innen und Musiker*innen heute vorbereitet werden? Welche Kompetenzen und Fertigkeiten müssen sie erwerben, um ihren Beruf erfolgreich und gesund ausüben zu können?

Der in enger Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin gestaltete Kongress, sucht die Auseinandersetzung mit diesen und ähnlichen Fragen unter dem übergeordneten Motto:

Gesundheit im Tanz und der Musik – Anforderungen und Rollenbilder im Wandel.


MEHR INFORMATION UND ANMELDUNG