MAI 2017
SpoT-Studie – verlängert bis 15.05.2017!

SpoT-Studie_Flyer_Verlaengerung

Liebe Tänzer/innen, liebe Tanzlehrende,
Ich bin Studentin der Physiotherapie an der HAWK in Hildesheim. In Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main führe ich im Rahmen meiner Masterarbeit eine Studie zu Schmerzen im Tanz durch.

Diese richtet sich an mindestens 18-jährige Tänzer/innen aus dem nicht- bzw. semi-professionellen Bereich und Tanzlehrende, die in diesem Bereich tätig sind (auch hauptberuflich), mit und ohne Schmerzen im Tanz.

Die folgenden Tanzrichtungen werden berücksichtigt:

  • Klassischer Tanz (Ballett)
  • Modern Dance/ Jazz Dance
  • Zeitgenössischer Tanz (Contemporary Dance)
  • Hip Hop (Breakdance, Streetdance etc.)
  • Tanzsport: Einzel und Formation

Schmerzen im Tanz sind keine Seltenheit und können mit Verletzungen zusammenhängen. Daher ist die Erfassung von Schmerzen im Tanz wichtig, um Risiken einzuschätzen und vorzubeugen.
Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 15 bis 20 Minuten. Die Teilnahme an dieser Studie ist freiwillig und Ihre Daten werden vertraulich und anonym behandelt.
Der Link zum Fragebogen ist bis zum 15.05.2017 freigeschaltet: www.soscisurvey.de/spot_schmerzenimtanz/

Ich freue mich, wenn Sie den Link weiter verteilen und/ oder den beigefügten Flyer in Ihrer Tanzeinrichtung aufhängen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung (jasmin.lampe@hawk-hhg.de).
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen,
Jasmin Lampe & PD Dr. Dr. med. Eileen M. Wanke
(HAWK Hildesheim) (Goethe-Universität Frankfurt am Main)

zum Artikel »


APR 2017
Fördermitglied „projekt:tanz e.V.“

Fördermitglied „projekt:tanz e. V.“Tanz ist Begegnung – Begegnung mit sich selbst und anderen.
Für die Tänzerinnen und Tänzer von projekt:tanz e. V. ist Tanzen auch eine Begegnung mit ihrer Krankheit, Morbus Parkinson. Das Tanzen stellt hier eine nichtmedikamentöse Begleittherapie dar, die nicht nur die Mobilität erhalten und verbessern soll, sondern durch das gemeinsame künstlerische Erlebnis auch eine Verbindung untereinander schafft und Lebensfreude vermittelt.
Der in Hamburg ansässige Verein bietet regelmäßige Tanzgruppen für Menschen mit Parkinson an. Das Unterrichtskonzept verbindet Elemente aus Ballett, zeitgenössischem Tanz, Stepp- und Standardtanz, wobei die Kombination von Bewegung und Musik im Vordergrund steht.


Wir sagen Danke für die Unterstützung durch Ihre Fördermitgliedschaft!

Tanzpädagogen und Trainer, die sich tanzmedizinisch engagieren, finden Sie in unserem Tanzpädagogen- und Trainerverzeichnis

zum Artikel »


MRZ 2017
Das neue CASDS: Health & Performance ab Juli 2017

CAS-HP-2017

In wenigen Wochen startet der zweite Durchgang des Certificate of Advanced Studies in Dance Science: Health & Performance (CASDS: HP) in Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Universität Bern/Schweiz.

Der Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2017.

Alle Informationen zum Certificate und dem gesamten Aufbau-Master sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie auf den Seiten der Universität Bern

zum Artikel »


DEZ 2016
tamed Spring School 2017

tamed-spring-2017

Vom 02. bis 06. April 2017 bietet tamed zum ersten Mal eine eigene Spring School speziell für Tanzpädagogen im Laien- und Amateurbereich an.

Die Themen sind genau auf den Bedarf der Tanzpädagogen abgestimmt und können sofort praktisch angewandt werden. Die Kurse sollen Lust machen, das Erlernte sofort in die Praxis umzusetzen. Die Summer School ist eine praktische Fortbildung, in der sich viel bewegt wird, um die Theorie sofort umzusetzen.

Alle Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter Spring School 2017.

zum Artikel »


OKT 2016
Tanz- und Musikermedizin auf dem DKOU 2016

tamed-DKOU-2016

Auch in diesem Jahr dürfen wir uns freuen, Teil des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie zu sein.

Dieser Teil des Kongresses ist für alle Interessierten zugänglich. Alle Informationen finden Sie unter www.dkou.org

zum Artikel »


SEP 2016
Tanzmedizinische Tage 2017

tamed spezial 2017-V4

Für Ihre Planung 2017 sollten Sie sich diesen Termin unbedingt vormerken!

Zielgruppen

  • Ärzte (Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Traumatologie, Orthopädie, Internisten, Ärzte für Physikalische Medizin und Rehabilitation)
  • Therapeuten
  • Sport- und Ernährungswissenschaftler
  • Tänzer, Tanzpädagogen, Trainer und Betreuer aller Tanzsparten
  • Alle Interessierten, die sich darüber informieren wollen, wie sie oder ihre Tänzer bzw. Tänzerpatienten gesund zur Höchstform tanzen können.

Weitere Informationen finden Sie unter „Tanzmedizinische Tage 2017

zum Artikel »


MAI 2016
Der neue Vorstand von tamed

tamed-Neuigkeiten

Im Rahmen der 18. ordentlichen Mitgliederversammlung im Mai 2016 in Dresden wurden erstmalig zwei Vorstände gewählt:

  1. Der Vorstand von tamed Deutschland wurde mit Anja Hauschild und Gerd Mittag wieder bestätigt. Neu dazu gekommen ist Sara Veit.
  2. Für den neuen Verein tamed, Tanzmedizin Österreich e. V., der in diesem Jahr als Schwesterverein von tamed Deutschland gegründet wurde, haben sich Judith-Elisa Kaufmann und Anita Kiselka in den Vorstand wählen lassen.

Mehr dazu finden Sie unter Vorstand auf den Seiten „über uns“.

zum Artikel »


MAI 2016
Global Wellness Day

International Wellness Day

Am 11. Juni 2016 startet der Global Wellness Day

Viele Menschen auf dieser Welt leiden und unheilbaren Krankheiten. Sie haben sehr wenig Möglichkeiten, sich selbst in künstlerischem Kontext auszudrücken. Viele fühlen sich isoliert.

Ihnen ein Programm wie zum Beispiel Tanz anzubieten, eröffnet ihnen die Möglichkeiten, physische, mentale und am aller wichtigsten soziale Erfahrungen zu machen, die lebensverändernd sind.

Wenn man mit einem blinden Kind spricht ist es nicht blind, es sieht nur anders als du und ich. Ein MS-Betroffener sagt mir, sie seien nicht MS – das seien nur 10% ihres Seins. Kunst war immer schon eine Kraft für Freude und Wohlsein mit der man rechnen muss.

Ich würde gerne Ihre Aufmerksamkeit auf ein Projekt lenken, das mir sehr am Herzen liegt: Die Kraft von kreativem Wellness durch Tanz.

Ich habe persönlich die transformative Kraft von Tanz gesehen, den Effekt solcher Programme für Parkinson-Erkrankte und MS-Betroffenen.

Hier sind ein paar Video-Clips von den Menschen selbst.

Sechs große Organisationen kommen als Kollektiv zusammen, um der Welt zu zeigen, dass es Programme und Menschen gibt, die helfen wollen, das Leben vieler zu verändern.

Nur ein Klick und ein kleines Angebot Ihrerseits wird uns bei unserer Aufgabe helfen, diesen Menschen unsere Solidarität aufzeigen zu können.

Bitte sehen Sie sich diesen Film an. Er zeigt Dinge, die wir versuchen zu promoten.

Zum Film

Danke für Ihre Unterstützung!
Ihr Andrew Greenwood
Movement Designer

zum Artikel »


MAI 2016
Europäisches Treffen der Tanzmediziner in Dresden

Freie_Presse_160518

Der Artikel ist am 18. Mai 2016 in der „Freie Presse“ erschienen und berichtet unter anderem vom 13. Kongress für Tanzmedizin in Dresden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

zum Artikel »


MAI 2016
Summer School 2016

Summer-School-2016

Vom 27.-31. Juli 2016 bietet tamed zum ersten Mal eine eigene Summer School speziell für Tanzpädagogen im Laien- und Amateurbereich an.

Die Themen sind genau auf den Bedarf der Tanzpädagogen abgestimmt und können sofort praktisch angewandt werden:

  • Self Care — Nur wer auf sich selbst achten kann, weiß wohin geschaut werden muss.
  • Ontogenetische Bewegungsmuster — Und der Blick auf die Schüler verändert sich
  • Verständliches Vermitteln von Bewegungen — DANAMOS®
  • Atmung im Tanz — Wie verändern sich die Bewegungen?
  • Füße, Beine, Becken — Lösungsansätze bei Isolationsproblemen

In 5 Tagen mit insgesamt 30 Stunden Unterricht erwartet die Teilnehmer eine intensive, praxisnahe Fortbildung rund um tanzmedizinische Aspekte im und für den Tanzunterricht und die Tanzenden selbst und nicht zu vergessen: Ein Austauschen von Informationen untereinander.

Weitere Informationen und Anmeldung unter tamed-Summer-School

zum Artikel »


Social Networks anzeigen
Social Networks verbergen